Sommerpause vom Bloggen heißt nicht das ich auch Pause hatte..

fast100pro

Tja ich bin echt selber ein wenig erstaunt! Die letzten Wochen haben mal so richtig etwas bewirkt. Aber schaut euch selber die Zahlen und Bilder an.

Verlaufanend

Ist jetzt fast auf dem Tag ein Jahr vorbei und ich muss einfach mal Danke sagen! An euch netten Menschen die mich motiviert haben. An all die Hater die mich noch mehr bestärkt haben meinen Weg zu gehen. Danke für ein Jahr mit toller Entwicklung auch wenn es sicher nicht alles optimal lief, vor allem die Gesundheit die mich immer wieder zu langen Pausen zwang.

2003 bis 2010                          55-58 Kg

  • 2010                                              49,70 Kg
  • 2010 bis 2012                          55-58  Kg
  • 2013/14 Nichtraucher       70 Kg
  • 2015                                              80 Kg
  • 2016                                              66 Kg

 

Schauen wir uns die Jahre 2015/16 genauer an:

  • Januar/Februar 2015      75 auf 70 Kg
  • erste Operation
  • Mai 2015                                 75 Kg
  • zweite Operation
  • Juli/August 2015                80 Kg
  • dann Angefangen zu Bloggen und mich mit Ernährung zu beschäftigen
  • bis Dezember 2015           68 Kg
  • Februar 2016                        66 Kg
  • März dritte Operation
  • April 2016                               71 Kg
  • Mai 2016 vierte Operation
  • Mai 2016                                  67,8 Kg
  • Juni 2016                                  64,5 Kg
  • Juli 2016                                    66,0 Kg

Körperfettanteil:

  • Juli 2015                                    33%
  • Juli 2016                                    19%

 

DSC00991

Letztes Jahr im Sommer…

DSC00630

Letztes Jahr im Sommer…trug ich noch diese schöne Kurze Hose. Jetzt fängt es an warm zu werden und mein Kleiderschrank spuckt nur noch diese großen Sachen aus. Stimmt an Sommermode hab ich bis jetzt noch nicht gedacht.

DSC00627

DSC00633

Das macht einen echt betroffen, aber auch ein wenig Stolz das so durchgezogen zu haben. Also Zeit für die Größe  S-M, 48-50….

DSC00604

 

 

 

Der Körper ist doch eine Wundertüte…

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wo treibt mich der Wind hin? oder sitze ich selber am Steuer?

Hab lange nicht mehr meine Daten veröffentlich. Ich war mal wieder ein wenig unzufrieden aber zeigen wir mal eine kleine Übersicht:

 

  • 2003 bis 2010                          55-58 Kg
  • 2010                                              49,70 Kg
  • 2010 bis 2012                          55-58  Kg
  • 2013/14 Nichtraucher       70 Kg
  • 2015                                              80 Kg
  • 2016                                              66 Kg

Schauen wir uns die Jahre 2015/16 genauer an:

  • Januar/Februar 2015      75 auf 70 Kg
  • erste Operation
  • Mai 2015                                 75 Kg
  • zweite Operation
  • Juli/August 2015                80 Kg
  • dann Angefangen zu Bloggen und mich mit Ernährung zu beschäftigen
  • bis Dezember 2015           68 Kg
  • Februar 2016                        66 Kg
  • März dritte Operation
  • April 2016                               71 Kg
  • Mai 2016 vierte Operation
  • Mai 2016                                  67,8 Kg

Das sind schon hammer Zahlen mal eben die hälfte meines Körpergewichtes zugenommen nach dem Rauchen. Also das war vorher auch definitiv zu wenig, habe aber nie was drauf bekommen!
Nach der dritten Operation bin ich dann in ein tiefes Loch gefallen, wo mich nur ein langes Seil mit Zucker, Pommes und Pizza als Leiter wieder rausziehen konnte. Jetzt nach der vierten Op hab ich die Kraft auf die Ernährung wieder sehr genau zu achten.  Was für eine Wundertüte der Körper doch ist.

Mal wieder zurück! Ich bin noch da…

tiefTja!Wo fang ich an und wo höre ich auf. Das letzte Mal war ich im Kloster, leider war ich die Woche schon total angeschlagen und so musste ich früher abreisen und habe dann zwei Wochen mit einem fiebrigen Infekt flach gelegen. Trauriger Weise brach meine OP Wunde wieder auf und ich musste mich erneut einer OP unterziehen. Die nächste OP ist geplant, also dann innerhalb von einem Jahr die vierte. Das führte dazu, dass ich doch ganz schön den Kopf hängen ließ. Leider hatte mich während dieser Zeit gefühlt nur Kohlenhydrate und anderes zuckerhaltiges Zeug lieb. Diese innige Umarmung mit Zucker war nicht das beste für mich. So hatte ich im Verlauf von ca. sechs Wochen sechs Kilo zugenommen und die Waage blieb bei 72 Kilo stehen. Natürlich wird auch der Umstand ins Gewicht fallen dass ich mich nicht bewegen konnte und die meiste Zeit liegen musste. Jetzt versuche ich grade zwanghaft zurück zu kommen und auf der Spur zu bleiben. Habe mir ganz fest vorgenommen bei meiner nächsten OP nicht ganz so stark den Kohlenhydraten zu Frönen. Innerhalb meiner Fressphase habe ich es auch nicht geschafft Gegenzusteuern, zwar hat mein Bewusstsein Alarm geschlagen und ich schämte mich fast Süßigkeiten, Kuchen und andere Leckereien aufs Band an der Kasse zu legen, aber ich musste sie trotzdem haben und temporär genießen. In ca. zwei Wochen ist meine nächste OP und ich schau mal wie es dann läuft ich werde euch berichten.WP_20160415_08_35_13_Pro

 

Mal wieder ins Kloster, Zeit ohne Handy und ohne Blog…

WP_20151103_13_27_27_Pro

Ich mache zur Zeit eine Weiterbildung für ca 3 Jahre und da geht es für mich jetzt mal wieder ins Kloster. Ich hoffe, dass tut mir ganz gut, nach der letzten Zeit. Mal schauen was sich ergibt in der Zeit die bestimmt zwar Anstrengend, aber auch sehr schön sein wird. Dort in der Einsamkeit gibt es kein  Netz also bin ich für die Zeit mal nicht zu erreichen und auch das Bloggen wird dann erstmal in den Hintergrund treten. Dafür werde ich mich umso mehr mit mir selber auseinander setzen müssen. Das ist nicht immer einfach weil man ja an die Stellen kommt die einem ja schon sein Leben lang begleiten. Und genau an diesen seinen wunden Punkten zu Arbeiten und zu Lernen ist schön aber auch super anstrengend. In dem Sinne: Ich bin dann mal weg.

Viele Grüße

Manuel

 

Bääämmm! Das Ziel ist fast erreicht! Das ist fast zu schön um Wahr zu sein…

Verlaufanend

Ja was soll ich groß noch sagen, nach einem halben Jahr habe ich das erreicht was ich wollte der Spiegel ist nett zu mir und ich finde mich hinter der Hand gesagt sehr attraktiv. Jetzt kann man noch so einiges an Feinheiten rauskitzeln und gezielt trainieren. Aber im großen und ganzen würde ich sagen ich bin mein Freund.

In Zahlen heißt das:

Gewicht: von 79,6 Kilo auf 66,2 Kilo
Körperfett:   von 32 % auf 20,8%
Viszerales Fett: von 9 auf 5
Bauchumfang: von 107 cm auf 83 cm
BMI: von 26,4 auf 21,9

 

 

Hilfe! Mein Fitnessstudio ist mir fremd!

IMG-20160131-WA0013

Was soll das mit diesen guten Vorsätzen, das muss mal gesagt werden, ihr nervt mich mal voll an. Da hab ich dieses Jahr dreimal meinen Hintern ins Gym bewegt und was muss ich feststellen: Es ist brechend voll, selbst zu Zeiten an denen man sonst fast alleine im Studio war. Und wer hat Schuld? Genau die guten Vorsätze im Neuen Jahr. Ich hoffe das sich das in ein paar Wochen wieder normalisiert hat und genau diese netten Menschen dann zu Hause bleiben und mir meinen günstigen Beitrag weiter finanzieren.
Leider stell ich fest das es mittlerweile auch noch fast ein Datingstudio geworden ist. Was ich die letzten beiden Male erlebt habe reicht mir. Ich hab mich ja dran gewöhnt das man beim Training mit Blicken ausgezogen wird. Okay damit kann ich leben. Aber ein Spießrutenlaufen zwischen Anquatschen und Handynummern die einem zugesteckt werden…bzw. der dreisteste Fall sich auf meinen Schoss zu setzten und so zu tuen als hätte man mich nicht gesehen! Das muss einfach nicht sein…Ich will doch nur einfach Trainieren